Hashtags:

Retro Spiele Club Gala: Blind Gaming

Vergangenen Samstag war eine Live-Stream-Gala für und von dem Retro Spiele Club Hamburg, welche für sein Fortbestehen in der Corona-Zeit dringend auf Spenden angewiesen ist. Im Stream gab es natürlich viele unterschiedliche Themen, aber Christian Ohrens hat es mir besonders angetan.

Christian Ohrens ist Zeit seines Lebens blind und zeigt uns das Gaming, trotz bunter Sprits, überladener Effekte und gigantischer Levels, eben doch für alle da ist. Das Thema „Blind Gaming“ ist an sich nichts neues. Wir finden es Beispielsweise in der Speedrunner Szene, wo es als besondere Disziplin auch immer wieder Teil der Spreedrun-Szene und in großen Events stattfindet.

Der aber oft große Unterscheid ist, dass sehende sich ein Level quasi grafisch im Kopf abspeichern und die Töne und Sounds als Anhaltspunkte der Etappenorientierung nutzen. Spieler wie Christian hingegen erleben Ihre gesamte Umwelt durch Töne, sprich durch das Gehör und dem Ertasten.

Im Stream erklärt er mit einem Q&A einige Techniken, die er sich angeeignet und entwickelt hat um Video-Spiele zu spielen. Noch schöner finde ich aber die kleinen Anekdoten zu seinen Erfahrungen als blinder Mensch mit dem Gaming. Wie seine Eltern mit Ihm zusammen gespielt haben um ihn die Level-Welten zu erklären bis hin zu seinem ersten GameBoy und die Reaktionen der Menschen in seiner Umgebung.

Es ist ein tolles und gelebtes Beispiel für Inklusion im Video-Spiele-Kontext. Aber auch gesamt betrachtet war es ein toller Tag und schöne Beiträge… danke an alle vom Retro Club HH und natürlich an Christian für das Q&A. Aber schaut einfach selbst mal rein:

Nebenbei, Christian hat auch noch ein YouTube Channel und natürlich eine Webseite mit weiteren Infos zu Projekten, die gerne mal besucht werden kann!

Wer mehr zum Retro Spiele Club Hamburg wissen möchte, findet auf deren Webseite mehr. Wer sogar direkt für den Erhalt dessen spenden möchte, kann das hier über PayPal tun.

That’s our business

Ist mir gerade, mal wieder dank t3n, über mein Instagram Feed gehuscht und hat mich bei 36°C und 30°C Innentemperatur am ende eines Tages zum schmunzeln gebracht. That’s our business.


Erinnert mich in diesem Zusammenhang direkt an Tom Tinkerson und seinem legendären Tweet von 2014… einfach mal die Antworten lesen!

> enter TextWorld

Das ist ja mal etwas feines. Microsoft hat einen Open-Source Textadventure AI-Engine veröffentlicht. Das ganze soll wohl auch ziemlich gut mit mehreren Räumen und somit Entscheidungs-Varianten laufen…. AI halt.

Das kommt wohl mit auf meine ToDo-2019 Liste!

Jira aus der Hölle

Jira Antwortvorlagen Teil 1:

Kunde: „Ich warte jetzt schon 14 Tage auf ein Feedback von Ihnen!“
Agentur: „Das stelle ich mir ziemlich langweilig vor!“

Jira Antwortvorlagen Teil 2:

Kunde: „Ich hatte doch gesagt das andere Blau!“
Agentur: „#aec8ee, #6194df, #2868C7, #1d4d94, #133361, #0c213f“

Für ein Bottrop

…in dem wir gut und gerne leben. Wenn Wölfi etwas angeht, dann hat es immer Kult-Status. Nun ist er Teil und Hauptfigur in einem Hörspiel vom Autor Sebastian Büttner, welcher bereits zwei Hörspiele für den SWR und WDR produziert hat. Das ganze beschreibt Rène als „Polit-Doku-Drama mit Punk“, was es auch ganz gut trifft. Man sollte mal rein gehört haben…

Wolfgang Wendland, im wahren Leben Sänger der Punkband „Die Kassierer“ und ehemaliger Oberbürgermeisterkandidat von Bochum, spielt den Wurstfabrikanten Jens Markowitz, der erst OB von Bottrop werden will und dann sogar Kanzlerkandidat wird.

– via WDR

DER PUTSCH – Teil Eins.
Ein Hörspiel aus Bottrop. Mit Musik von den Kassierern.

 

DER PUTSCH. Teil Zwo.
Noch ein Hörspiel mit den ‚Kassierern‘

F steht für…

Facebook geht nun nach allen vergangenen Pannen und „Skandalen“ anscheinend in die Marketing-Offensive. Passend dazu haben sie auf sämtlichen Kanälen ein Spot veröffentlicht… ich habe da noch so meine Zweifel aber mal abwarten.

Amsterdam vs. Tourismus

Wenn der Billig-Tourismus einen Namen verdient hat, dann wohl Amsterdam. Was dort auf den Kanälen ab geht… dagegen ist die Spree ein Witz. Billige Flugtickets, preiswertes Hostel, Party, Suff und dann noch mit nem Tretboot ab auf die Kanal-Straßen! Nichts für mich…

Pi Beamer like a boss

Man nehme ein Raspberry Pi Zero W und ein DLP2000 EVM… zack fertig, ein Mini-Beamer. Ok, man sollte noch ein paar Script-Kenntnisse und Lötfähigkeiten besitzen oder ein Lötkolben Ludwig kennen! Der Bastler MickMake zeigt, wie er das Projekt umgesetzt hat und gibt auch noch ein wenig Randwissen weiter. Zusätzlich hat er auch noch eine Steckplatte für das Pi Projector Projekt rausgebracht. Erwerben kann man es direkt auf Tindie.

Bis jetzt habe ich nur mit Arduino gearbeitet, aber das könnte ich mir mal als erstes Raspberry Projekt vornehmen… sieht zumindest nach einer Herausforderung aus!

WTFPL